log

Concordia- Handballer ziehen positive Bilanz

Am Ende der Punktspielsaison der Männermannschaft stand der Abstieg aus der Verbandsliga Staffel 1 in die unterste Spielklasse des bezirksübergreifenden Spielbetriebes, die Verbandsklasse. Man könnte meinen, daß diesem sportlichen Abstieg nicht viel Positives abzugewinnen ist. Näher betrachtet hätten aber statt nur einem insgesamt fünf Siege zu Buche stehen können. Ein 28:27 gegen Hermsdorf 3, knappe Ergebnisse gegen Meuselwitz (16:24; 30:31) und jeweils 22:24 gegen Könitz/Saalfeld 2 und Stadtroda nährten immer wieder die Hoffnung auf Klassenerhalt, den sich die Mannschaft als Ziel gesetzt hatte. An der Einstellung, ein Spiel gewinnen zu wollen, hat es nicht gelegen. Die spieltaktischen Mittel sind oftmals nicht von jedem einzelnen Spieler voll ausgeschöpft worden.

Unsere Frauenmannschaft spielte eine Turnierserie in der Freizeitliga Vogtland/Thüringen. In insgesamt acht Turnieren erkämpfte sie sich in der Gesamtabrechnung Platz zwei und damit den Vizemeistertitel. Lediglich einer erfahrenen Truppe aus Meerane/Glauchau mußte sie sich mehrmals geschlagen geben. Auch das abschließende Pokalturnier wurde mit Platz drei hinter Meerane und Mylau/Reichenbach und vor vier weiteren Teams der Freizeitliga erfolgreich gestaltet. Nunmehr ist bereits die achte Spielserie im Breitensportbereich unserer Handball- Frauen absolviert. Fünfmal Platz eins und dreimal Platz zwei- diese Bilanz kann sich sehen lassen.

Die A- Jugendspieler im männlichen Bereich waren integriert in der Männermannschaft. Ihnen blieben leider die richtig wertvollen Siege, wie bereits beschrieben, noch verwehrt. Lediglich am Saisonende spielten sie im Jugendpokalturnier des HFA Ost in Ronneburg unter Gleichaltrigen und belegten Platz vier.

Die Teilnahme an den Turnieren des Spielkreises Vogtland boten unseren Nachwuchsteams Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Noch vor dem schon traditionellen Nachwuchs- Trainingslager der Concordia im Waldpark Grünheide/V.  begann die Mannschaft der gemischten (Jungen und Mädchen in einem Team) Jugend C die Saison mit dem ersten von zehn Turnieren. Einmal Platz eins, achtmal Platz zwei und einmal Platz drei ergaben am Ende die Silbermedaille hinter Oelsnitz/Oberlosa und vor Lengenfeld, Klingenthal und Ellefeld. Ab Oktober stießen einige Netzschkauer Spieler zur Mannschaft, die fortan als Spielgemeinschaft Reudnitz/Netzschkau auftrat. Vor einigen Turnieren wurde dann auch gemeinsam trainiert und die Betreuung des Teams war von Netzschkauer Seite aus perfekt. Der Pokalgewinn beim Turnier des TV Ellefeld Mitte Juni rundete die erfolgreiche Saison der TSG- Mannschaft ab.

Den Saisonauftakt vollzogen die Jungen und Mädchen der gemischten Jugend D schon im August beim Spiel-und Sportfest in Lichtentanne. Es folgten ein kleines Trainingslager in der Sporthalle Pohlitz und das bereits erwähnte in Grünheide/V. Der 16:13 Sieg Anfang Oktober gegen Ellefeld im Rahmen der Vogtlandrunde stimmte Mannschaft und Trainer zuversichtlich für die Turniere, die nun folgten. Aber es gab dann doch einige spielerische Reserven in den Vergleichen mit Oelsnitz/Oberlosa, Klingenthal und Ellefeld. Trotzdem, nach der Teilnahme an sechs Turnieren war die Bronzemedaille in der Gesamtwertung verdient.

Das gemischte Jugend E- Team absolvierte ein umfangreiches Wettkampfprogramm 2015/16. Saisonauftakt in Lichtentanne, kleines Trainingslager in Pohlitz, Vereinsmeisterschaft im Dezember in Reudnitz, acht Vogtlandturniere  mit Bronze in der Gesamtwertung (in dieser Altersklasse spielten sieben Mannschaften), dreimal mit vier F- Jugendspielern unterwegs zu den Spielfesten (Turmball-und Minihandballturniere) in Plauen und Klingenthal und zum Freundschaftsspiel gegen den HV Mylau/Reichenbach in Cunsdorf, das mit 16:6 gewonnen wurde. Schließlich beteiligte sich die Mannschaft noch am Turnier in Falkenstein um den „Pokal des Bürgermeisters“ der Gemeinde Ellefeld. Punktgleich mit der Gastgebermannschaft Ellefeld, aber mit einem etwas schlechteren Torverhältnis gab es „nur“ einen Minipokal für Platz zwei. Bei machmal noch fehlender Leistungskonstanz ziehen wir aber am Ende eine absolut positive Bilanz.

In den letzten Wochen nach der Umstellung der Altersklassen im Training für die neue Saison formierte sich eine gemischte Jugend E/F, die bereits spielerisches Potenzial hat und weitere Spieler für die kommende Saison hinzugewinnen will.

Ebenso aktiv waren bisher unsere Minis, die von ihren Trainerinnen in vielfältigster Weise und mit Freude an unseren attraktiven Handballsport herangeführt werden.

Schließlich sei noch die Sportgruppe des Kindergartens Mohlsdorf erwähnt. Von zwei erfahrenen Übungsleiterinnen wird bereits hier bei unseren Kleinsten das Interesse am Ballsport geweckt.

In Erinnerung bleibt eine spannende Wettkampfsaison, zu deren Absicherung erfahrene ehrenamtliche Trainer und Betreuer, Eltern, Großeltern und weitere Unterstützer beigetragen haben. Der Verein bedankt sich bei allen, insbesondere auch bei den Sponsoren, deren Spenden fast ausschließlich in die Beschaffung von Trainingsmitteln und Ausrüstung für unseren Handballnachwuchs flossen.

von Gerwin Bölke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.