Archiv der Kategorie: Spielbericht mJC

Spielbericht
TSV Eisenberg profitiert von der Wurfgewalt und -genauigkeit eines einzelnen Spielers

Das Landesliga-Punktspiel der männlichen Jugend C ging mit 18 : 26 verloren.
16 Torerfolge des Eisenbergers Bruno Scharf waren der Garant für den Erfolg der Gastgebermannschaft. Dieser in allen Belangen überlegene Spieler war schwer zu verteidigen. Hinzu kam eine körperlich kompakte, kaum zu überwindende zentrale Abwehr des TSV.

Unter diesen Umständen hat sich das Concordia-Team noch teuer verkauft. Vor allem in der zweiten Hälfte des 50-minütigen Spiels fehlten beim 14 : 12 für die Heimmannschaft lediglich zwei Tore zur Ausgeglichenheit. Das sollte unseren Jungs viel Selbstvertrauen für’s Rückspiel Anfang Februar in Pohlitz geben. So fielen die Reudnitzer Tore vor allem von den Außenpositionen. Besonders Nilo und Kilian Kraft hatten damit Erfolg.
Die Resultatsverbesserung vom Halbzeitstand 12 : 6 bis zum 19 : 15 in der 38. Spielminute kann das Team von Trainer Thomas Peschke positiv verbuchen. Leider fehlten in der verbliebenen Spielzeit auf Seiten der Gäste die nötigen „Körner“, um vielleicht das Spiel noch zu drehen.

Nächster Gegner in dieser Mini-5er-Staffel ist kommenden Sonnabend, 20.11.2021 in der Merboldhalle (Anwurf 14.00 Uhr) der SV Blau/Weiß Auma. Eine Mannschaft, die überalterte Spieler einsetzt und damit außer Konkurrenz gewertet wird. Das hatten wir bereits gegen die JSG Altenburger Land zu Beginn der Saison und verließen als Sieger das Parkett. Wenn unsere Jungs wieder komplett sind – in Eisenberg fehlten vier Spieler – haben wir auch gegen Auma eine reelle Chance.

Für Reudnitz spielten: Falk Hopf im Tor; Hans Hercht (1); Benedikt Seidel (1); Tim Volger (1);
Tim Georgi; Jan Häberer; Nilo Kraft (7); Kilian Kraft (6); Jerry-Lee Wille (2)

Erfolgreicher Start für die Concordia- Handballer in die neue Saison 2021/ 2022

Nachdem das vereinsinterne “ Handball- Saison- Opening“ für alle Teams nicht zum geplanten Termin stattfinden konnte, eröffneten die Mannschaften der E-Jugend und der männlichen C-Jugend am ersten Heimspieltag in der Sporthalle am Ulf-Merbold_Gymnasium Greiz mit ihren Punktspielen die neue Wettkampfsaison.

Und das mit maximalem Erfolg !

Am Vormittag spielten die Jungs und Mädchen des Verbandsliga-Teams der gemischten E-Jugend im 4er Turnier gegen Saalfeld/Könitz II, Ronneburg und Altenburg. Es wurde eine Hin- und Rückrunde bei 10 Minuten Spielzeit pro Spiel ausgetragen. Die Reudnitzer waren von ihrem Trainer gut eingestellt. Hoch motiviert und mit viel Ehrgeiz ließen sie ihren Gegnern keine Chance, wobei die fast reine Mädchenmannschaft von Saalfeld/ Könitz noch etwas überfordert war, jedoch Ronneburg und Altenburg mit mehr Potential angereist waren.

Am Ende jubelten aber die Concordia-Spieler:innen und viele Eltern über folgende Ergebnisse.

Saalfeld/ Könitz II – Reudnitz

0:13 Hinspiel, 0:8 Rückspiel

Reudnitz- Ronneburg

8:0 Hinspiel, 8:2 Rückspiel

Reudnitz- Altenburg

7:0 Hinspiel, 6:2 Rückspiel

Turnierendstand:

1. TSG Concordia Reudnitz

2. JSG Altenburger Land

3. HSV Ronneburg

4. HSG Saalfeld/ Könitz II

Um 14.00 Uhr erfolgte der Anwurf zum Landesliga- Punktspiel Staffel 1 der Altersklasse männlich C über 2 mal 25 Minuten. Reudnitz empfing mit der JSG Altenburger Land eine Mannschaft, die mit 2 B-Jugend-Spielern antrat und deshalb außer Konkurrenz gewertet wird. Somit hatte diese Begegnung offiziell Freundschaftsspielcharakter. Damit überhaupt in dieser Mini- 5er- Staffel ein Spielbetrieb stattfinden kann, werden die Vergleiche mit gegenseitigem Einverständnis durchgeführt. Über den sportlichen Wert bei Altersunterschieden von bis zu drei Jahren ließe sich streiten. Aus diesem Grund kommt der Reudnitzer Sieg von 26 : 22 ( Halbzeit 11 . 7 ), einer Sensation gleich. Das Concordia- Team machte die körperliche Unterlegenheit mit strukturiertem Angriffsspiel und starkem Einsatz in der Abwehr wett.

Am Ende des Spieltages gab es sowohl bei den Spieler:innen beider Altersklassen, als auch bei den Trainern zufriedene Gesichter, auf Grund des sportlichen Erfolges und außerdem die Erkenntnis, dass sich mehrmaliges Training pro Woche lohnt.

Organisatoren und Helfer haben das vereinseigene Handball- Hygiene- Konzept mit Zuschauern in der Ulf- Merbold- Halle vorbildlich, entsprechend der behördlichen Auflagen, umgesetzt und somit den Nachwuchsspielern die ersten Wettkämpfe ermöglicht, auf die sie, pandemiebedingt lange Zeit verzichten mussten.

Text: Gerwin Bölke

Concordia-Handball sind in die neue Saison gestartet

Alle TSG-Teams haben Mitte August das Training wieder aufgenommen. Die Vorbereitung auf die neue Hallensaison ist immer ausschlaggebend für einen erfolgreichen Start in die Wettkampfserien der einzelnen Altersklassen. Concordia-Handball sind in die neue Saison gestartet weiterlesen

Concordia- Handballer ziehen positive Bilanz

Am Ende der Punktspielsaison der Männermannschaft stand der Abstieg aus der Verbandsliga Staffel 1 in die unterste Spielklasse des bezirksübergreifenden Spielbetriebes, die Verbandsklasse. Man könnte meinen, daß diesem sportlichen Abstieg nicht viel Positives abzugewinnen ist. Näher betrachtet hätten aber statt nur einem insgesamt fünf Siege zu Buche stehen können. Ein 28:27 gegen Hermsdorf 3, knappe Ergebnisse gegen Meuselwitz (16:24; 30:31) und jeweils 22:24 gegen Könitz/Saalfeld 2 und Stadtroda nährten immer wieder die Hoffnung auf Klassenerhalt, den sich die Mannschaft als Ziel gesetzt hatte. An der Einstellung, ein Spiel gewinnen zu wollen, hat es nicht gelegen. Die spieltaktischen Mittel sind oftmals nicht von jedem einzelnen Spieler voll ausgeschöpft worden. Concordia- Handballer ziehen positive Bilanz weiterlesen

Erfolgreicher Abschluß der Saison mit Turniersieg in Falkenstein – Jugend C

War das ein Jubel bei der Siegerehrung nach dem Einladungsturnier des TV Ellefeld in Falkenstein um den „Pokal des Bürgermeisters“ der Gemeinde Ellefeld! Franco Mansilla, Gastschüler aus Argentinien und Gastspieler der TSG Concordia während seiner Zeit in Greiz, auf den Schultern seiner Mannschaftskameraden, den Pokal mit beiden Händen in die Höhe streckend! Erfolgreicher Abschluß der Saison mit Turniersieg in Falkenstein – Jugend C weiterlesen

C- Jugend festigt den zweiten Tabellenplatz in der Vogtlandturnierrunde 2015/16

Die Spielgemeinschaft Concordia Reudnitz/ Nema Netzschkau in der Altersklasse C- Jugend belegte mit zwei Siegen und einer Niederlage Platz zwei im Turnier am vergangenen Sonnabend in Pohlitz. Trotz einiger Ballverluste (7 Fehlwürfe und 7 technische Fehler) gewann die SG 9: 0 gegen den TV Ellefeld. Gegen den VfB Lengenfeld mußte unbedingt eine Steigerung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff her. In den 2x 10 Minuten dieses Vergleiches gelang das auch größtenteils. Mit dem Halbzeitstand 4: 2 wurden
die Seiten gewechselt, am Ende hieß es 10: 6. C- Jugend festigt den zweiten Tabellenplatz in der Vogtlandturnierrunde 2015/16 weiterlesen

C- Jugend NSG Concordia Reudnitz/ Nema Netzschkau bestreitet ein gutes Turnier in Klingenthal

Obwohl einige Spieler, sowohl von Reudnitz als auch von Netzschkau, nicht an den Punktspielen in Klingenthal teilnehmen konnten, erkämpfte die Spielgemeinschaft Reudnitz/ Netzschkau den zweiten Platz im gut besetzten 5er- Turnier im Rahmen der Vogtlandrunde. C- Jugend NSG Concordia Reudnitz/ Nema Netzschkau bestreitet ein gutes Turnier in Klingenthal weiterlesen

Drei Turniere in der Vogtlandrunde 2015/16 – dreimal der zweite Platz für den Concordia- Nachwuchs

Am Sonnabend, dem 7.11.15, waren drei Reudnitzer Nachwuchs- Teams zu Turnieren im Vogtland unterwegs- mit Erfolg und erfreulichen Ergebnissen in den jeweiligen Turnieren.

Die gemischte E- Jugend spielte in Klingenthal. Bester Torschütze mit fünf Treffern bei zwölf Minuten Spielzeit gegen den TSV Oelsnitz war Ian Gräfe. Seine Tore trugen wesentlich zum 7:5- Sieg bei, wobei alle Spieler großen Einsatz zeigten. Der HV 90 Klingenthal mit seiner gemischten E/F- Jugend war anschließend nicht die große Herausforderung für die Reudnitzer. Sie gewannen das Spiel mit 7:1, bester Torschütze mit vier Treffern war Moritz Ansorge. Gegen den TV Ellefeld fehlte es dem Concordia- Team dann doch noch an der nötigen Übersicht und Ballsicherheit.
Das Spiel wurde mit 5:9 verloren. Die Abwehrarbeit des gesamten Teams und das schnelle Umschalten bei Ballbesitz zur Offensive müssen besser werden. Auch wenn in diesem Vergleich Moritz Ansorge mit drei und Alwin Golle mit zwei Toren vorn für Entlastung sorgten, reichte es am Ende nicht. In 14 Tagen soll es beim Turnier in Pohlitz besonders gegen den TV Ellefeld besser laufen.

Turnierergebnisse:
1. Platz     Ellefeld        6:0 Punkte    16:8 Tore
2. Platz    Reudnitz      4:2 Punkte    19:15 Tore
3. Platz    Oelsnitz       2:4 Punkte    17:14 Tore
4. Platz    Klingenthal 0:6 Punkte      3:18 Tore

Gleich im Anschluß bestritt die gemischte D- Jugend in der sehr schön gelegenen, modernen Sporthalle am Klingenthaler Amtsberg ihre zwei Turnierspiele im Dreierturnier- Spielzeit 2×15 Minuten. Während gegen die Gastgeber mit 2:16 eindeutig verloren wurde, gewann das Concordia- Team mit 12:5 gegen Ellefeld.
Tore gesamt:
Maria Lüttchen 5, Yves Beierlein 5, Ben Weber 4

Schon am Vormittag hatte sich unser C- Jugend- Team in Falkenstein mit dem TV Ellefeld, dem VfB Lengenfeld und der Nachwuchsspielgemeinschaft (NSG) Oelsnitz/Oberlosa auseinanderzusetzen.

Die Ergebnisse:
gegen Ellefeld 11:5, gegen VfB Lengenfeld 12:6 und gegen die NSG Oelsnitz/Oberlosa 7:14, wobei in diesem Spiel eine klare Steigerung zu erkennen war, denn erst vor Wochenfrist gab es eine ziemliche Klatsche gegen Oelsnitz/Oberlosa im Turnier in Netzschkau.