Erfolgreiches Finalturnier unserer E-Jugend in Nordhausen

Nachdem sich die TSG-E-Jugend mit einer tollen Leistung in Saalfeld für das Finalturnier um die Thüringer Meisterschaft in Nordhausen qualifiziert hatte, war die Vorfreude auf den 28.05. 2022 groß! Es wurde extra ein Reisebus gechartert, T-Shirts bedruckt und Spenden gesammelt- allen Organisatoren und Unterstützern ein herzliches Dankeschön dafür!!!

Bereits früh halb 8 war Abfahrt in Reudnitz- 14 aufgeregte Kids, zahlreiche Eltern und Fans mitsamt Plakaten und Trommeln wurden verladen und nach dreieinhalb Stunden kamen wir in der Ballspielhalle Nordhausen an.

Neben Reudnitz und Gastgeber Nordhäuser SV waren die HSG Saalfeld/ Könitz II und der HBV Jena 90 als beste 4 aus 23 E-Jugend-Mannschaften qualifiziert.

Gespielt wurde jeweils 10 Minuten mit Hin-und Rückspiel, wobei sich bereits in den ersten beiden Partien zeigte, dass sich 4 gleichwertige Mannschaften gegenüber standen.

Das erste Spiel gegen Nordhausen ging mit 4:6 verlorenund auch gegen Jena mussten sich unsere Jungs und Mädels mit 4:5 knapp geschölagen geben.

Doch im 3. Spiel gegen Saalfeld/ Könitz konnte der erste Sieg (7:6) verbucht werden und im Rückspiel gegen Nordhausen erkämpften die Reudnitzer ein umjubeltes 6:6 Unentschieden!

Vor den letzten beiden Partien wurden bein Spielern und Fans nochmal alle Kräfte mobilisiert.

Gegen Jena stand es am Schluß 4:4 und im letzten Spiel gegen Saalfeld/ Könitz fiel nach Führung der TSG ebenfalls noch – etwas unglücklich- der 6:6- Ausgleich.

So stand am Ende der 3. Platz (5:7 Punkte) in einem spannenden Turnier, mit vielen Spieler/innen auf hohem Niveau, zu Buche.

Thüringenmeister wurde der Nordhäuser SV (9:3 Punkte), Saalfeld/Könitz belegte den 2. Platz (7:5 Punkte) und Jena Rang 4 ( 3:9 Punkte).

Die erste Enttäuschung war unter dem Jubel der Fantribüne bald vergessen und spätestens nach der Siegerehrung mit der Bronzemedaille um den Hals konnten die Kids und Trainer Holger Kraus wieder stolz für’s Abschlussfoto lächeln.

Es waren sehenswerte Spiele mit viel Kampfgeist und einer tollen Teamleistung, denn auch die Kinder, die weniger Einsatzzeiten hatten, haben von der Bank aus mitgefiebert und lautstark angefeuert!

Auf der Heimfahrt wurde jedes Kind nochmal einzeln gefeiert und das Menue im Restaurant mit dem goldenen „M“ hatten sich alle mehr als verdient…

Das TSG-Team spielte mit:

Torhüter Paul Preising und Johann Kanes, Lenny Göllner (2 Tore), Ben Rohs (2), Kai Wetzel, Pascal Böttcher, Fin Walden (11), Aron Peschke (11), Max Clauß (5), Marc Striebich, Fynn Ole Ludwig, Pepe Tyl, Nele Tyl, Siva Heller ( es fehlte Magdalena Wirth)

Text und Fotos: Gerit Peschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.