Landesliga männlich Jugend C
TSG Concordia Reudnitz – SV Blau/Weiß Auma 32 : 21 (16 : 9

  • Nach dem verlorenen Punktspiel der Vorwoche in Eisenberg verließ das Concordia C-Jugendteam das Spielfeld der Ulf-Merbold-Halle in Greiz diesmal als Sieger. Ein bemerkenswert souveräner 32 : 21 Erfolg der selbstbewusst aufspielenden Gastgeber. Zu keiner Zeit war dieser Sieg in Gefahr, auch wenn es im Spielverlauf einiger Zwischenspurts der Reudnitzer bedurfte, um sich von den Blau-Weißen abzusetzen.

    Bereits in Hälfte eins gelang der Sprung vom 3 : 2 zum 6 : 2 und nochmal vom 8 : 5 zum 13 : 5. Mit einer komfortablen 16 : 9 Führung ging es in die provisorisch eingerichteten Umkleidemöglichkeiten. Seit Schuljahresbeginn stehen uns die normalen Kabinen und Duschen pandemiebedingt nicht zur Verfügung, womit wir uns gerne arrangieren, um überhaupt trainieren und spielen zu können. Auch Fans und Zuschauer, die so oft für Handballatmosphäre mit sorgen, mussten draußen bleiben. So waren neben den aktiven Spielern auch die unmittelbar Beteiligten, wie Trainer, Schieds- und Kampfrichter und natürlich der Hallenwart vorsorglich anzahlmäßig auf ein Minimum begrenzt.

    Die Gäste reisten ohnehin in Unterzahl an und hatten gerade mal sechs Jugendliche aufzubieten. Die Meldung und Teilnahme dieser Mannschaft „unter Vorbehalt“ bereits zu Saisonbeginn führt gemäß Ausschreibung zum Status „außer Konkurrenz“. Wir gingen davon aus, dass beim SV überalterte Spieler zum Einsatz kommen, was nicht der Fall ist.
    Um so besser, dachten sich die Gastgeber und gingen mit Power in die zweite Halbzeit. Vom Spielverlauf her sorgten die Phasen vom 20 : 15 zum 24 : 15 und vom 26 : 19 zum 29 : 19 endgültig für klare Verhältnisse.

    Alle Reudnitzer Spieler erhielten ihre Spielanteile. Das Bemühen zur Umsetzung der Trainingsinhalte unter Wettkampfbedingungen war klar erkennbar. Die Spielanalyse offenbart aber auch noch so manches individuelle und mannschaftliche Defizit. Da gibt es noch viel „Arbeit“ im Training. Man kann nur hoffen, dass uns Corona nicht wieder wie in der letzten Saison einen Strich durch die Rechnung macht.

    Nach Spielplan ist das nächste Punktspiel am Sonntag, 05.12.2021 auswärts angesetzt gegen den Post SV Gera, Anwurf 16.00 Uhr.

    Für Reudnitz kamen zum Einsatz:
    Falk Hopf (Torwart); Louis Berger (Torwart); Tyler Kanis (1); Hans Hercht; Benedikt Seidel (3); Kilian Kraft (6); Tim Volger (2); Tim Georgie (3); Jan Häberer; Nilo Kraft (8); Richard Krauße (6); Jerry-Lee Wille (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.