Männermannschaft in Vorbereitung auf die Spielsaison 2022/2023

Seit 02. Juni 2021 trainiert unsere Männertrainingsgruppe in der Regel 2x wöchentlich mit dem Ziel, ab September in der Verbandsklasse Thüringen wieder Punktspiele zu bestreiten.

Die Saison 2018/2019 war vorerst die letzte Spielserie, in der eine Reudnitzer Männermannschaft an Punktspielen teilnahm. Einige Männer wollten nicht mehr und im A-Jugendbereich waren es zu wenig Spieler, die hätten nachrücken können. Eine total unbefriedigende Situation für unseren Reudnitzer Handball.

Ein sich leistungsmäßig gut entwickelndes C-Team, verstärkt mit zwei B-Spielern der Saison 2019/2020, gab Anlass zum Optimismus. Darüber hinaus war ganz entscheidend der Verbleib der vier Spieler Moritz Drischel, Elias Elster, Max Buhtz und Henry Sieg in der Männerklasse und in der Concordia. Als Gastspieler überbrückten die Vier die Spielsaison 2020/2021 beim VfB Lengenfeld II. Inzwischen befanden wir uns alle im ersten von zwei Seuchenjahren mit ausgesetzten Spielen und schließlich dem Abbruch der Spielserien in allen Altersklassen.

So etwas hatte es noch nie gegeben.

Der Beharrlichkeit unserer Trainer, der Verantwortlichen im Verein und vor allem auch der Eltern unserer Nachwuchsspieler sowie weiterer Beteiligter ist es zu verdanken, dass die vielen pandemiebedingten Probleme bisher gelöst wurden. Während in einigen vergleichbaren Vereinen sich noch nichts getan hatte, war im Reudnitzer Handball der Neustart bereits vollzogen. Vor allem unser Nachwuchs präsentierte sich z.B. in den Spielen an allen vier Wochenenden des vergangenem Monats März in ausgezeichneter Form.

Aber zurück zur Männermannschaft. Mit Training allein lässt sich eine ganze Saison nicht überbrücken. Geplant war, in d1er Regel einmal im Monat ein Testspiel zu organisieren. Das ist nicht ganz gelungen, vor allem wegen Corona.

Einige Spiele konnten aber stattfinden, so gegen den TSV Nema Netschkau (13.07.2021), zweimal gegen den HV Mylau/ R. ( 17.07.2021 und 20.10.2021 ), gegen den TSV Lichtentanne ( 03.11.2021 ) und gegen den VfB Lengenfeld ( 31.03.2022 ).

Auch wenn diese Vergleiche, mit Ausnahme des Spiels gegen Netschkau, allesamt verloren wurden, so gaben sie doch Aufschluss darüber, woran im Training noch gearbeitet werden muss. Es bleibt weiterhin schwierig, Testspielgegner mit vergleichbarer Altersstruktur zu finden.

Erst im September dieses Jahres verfügen wir über maximal 13 Spieler, spielberechtigt in der Männerklasse, wobei dann fünf Spieler gerade erst 17 geworden sind. Trotzdem sind alle zuversichtlich, im Herbst wieder eine junge Männermannschaft unseres Vereins in den Punktspielbetrieb zu bringen.

Die Zeit bis dahin soll intensiv genutzt werden. Die Mannschaft wünscht sich in ihrem Umfeld wieder mehr Unterstützung, als das bislang der Fall war. Auch neue Spieler in der Mannschaft sind jederzeit willkommen.

Text: Gerwin Bölke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.